Jahresausflug Jugend- und Kinderfeuerwehr

Dieses Mal ging es für die Kinderfeuerwehr auf die Kegelbahn und die Jugendfeuerwehr auf die Bowlingbahn im Kegel- und Bowlingcenter in Kempten. Ein lustiger und Kameradschaftlicher Abend, der zum Ausklang eines ereignisreichen Jahres perfekt getroffen war. Neben Bowlen und Kegeln mussten wir uns zwischendrin natürlich Stärken. Nach einem toll gestaltetem Freitagnachmittag/ Abend hieß es dann wieder: Ein weiteres Jahr in der Jugendfeuerwehr neigt sich dem Ende zu.  Und ein nächstes Wartet.


Dorfmeisterschaften

Wie auch jedes Jahr waren wir wieder bei der Dorfmeisterschaft des Zeller Schützenvereins aktiv dabei.

Dabei erreichte eine von unseren Gruppen den stolzen dritten Platz..!


Über uns in der Zeitung

In der Sonderveröffentlichung "Helfer unterm Blaulicht" vom Memminger Kurier war auch eine Ausgabe über unsere Feuerwehr drin.

 

lesen sie selbst:



Helferfest

Wir bedanken uns bei allen Helfern des diesjährigen Maibaumfestes.

Unseren erfolgreichen zweiten Platz beim Maibaumwettbewerb der Allgäuer Zeitung haben wir bei uns im Feuerwehrhaus mit dem Preis, den wir gewonnen hatten, 50 Litern Memminger Bier gefeiert.

 

Außerdem konnten wir durch Spenden unsere Bäuche mit Spanferkel und Spätzle vollhauen!

 

Wir bedanken uns,

bei Familie Metzeler, bei dem Spanferkel! Das übrigens sehr gut geschmeckt hat ;)

bei Familie Hartmann, die uns mit Kartoffelsalat und Spätzle versorgt hat,

bei Familie Schaber, die uns den diesjährigen Baum spendiert hat

und wir Gratulieren Familie Walter zum Erwerb des Baumes!


Großübung Jugendfeuerwehr

Am Freitag, den 6.10.2017 fand eine Jugendfeuerwehr- Großübung bei uns in Zell statt. Diese musste Zeitlich nach hinten verlegt werden, da wir davor zu einem real- Einsatz gerufen worden sind. Es waren 140 Teilnehmer aus 7 Jugendfeuerwehren bei uns in Zell zu Gast. Das Übungsobjekt stellte das Sägewerk Engel dar. Auf dem Gelände brannte eine Lagerhalle, es wurden Verletzte geschminkt und in der Halle, bzw. auf dem Gelände versteckt.  
Aufgabe der Jugendlichen war es, die umliegenden Hallen abzuschirmen, das Brandobjekt abzulöschen, Verletzte zu suchen und betreuen, und Hand in Hand zu arbeiten. Neben unserer Jugendfeuerwehr waren auch die Jugendfeuerwehren aus Woringen, Bad Grönenbach, Wolfertschwenden, Ottobeuren, Benningen und Memmingerberg vor Ort.
Außerdem waren die Kollegen vom Jugendrotkreuz aus Ottobeuren und Woringen vor Ort. Sowie die THW- Jugend des THW Memmingen.

Zu den Bildern gelangen sie hier.


Wir Gratulieren unseren Paten!

Nachdem im Juni unsere Patenfeuerwehr Woringen bereits Ihr neues Gerätehaus eingeweiht und gesegnet hatte, war auch am Wochenende das neue Fahrzeug, der "Gerätewagen- Logistik 1" an der Reihe.

 

Der Schlüssel wurde von Bürgermeister Volker Müller an Kommandant Hannes Honold überreicht.

 

Wir wünschen unseren Paten weiterhin eine gute Zusammenarbeit wie bisher jetzt, jedoch in einem neuen Abschnitt für die Feuerwehr, allzeit Gute Fahrt, und Übungsreiche sowie Einsatzarme Tage, Monate und Jahre mit ihrem neuen Fahrzeug und ihrem neuen Gerätehaus.

 

Viele Grüße

eure Kameraden der

Freiwilligen Feuerwehr Zell


Zeller Löschdrachen

 

Am Montag, den 11.09.2017 startete um 18 Uhr am Feuerwehrhaus Zell die erste Übung der Zeller Kinderfeuerwehr "Löschdrachen".

 

An diesem Abend waren auch Eltern und Erziehungsberechtigten zu einer Info- Veranstaltung eingeladen.

 

mehr Informationen erhalten sie hier.


Immer wieder ein Problem...

Wie wichtig es ist, eine Rettungsgasse zu bilden, hat sich in letzter Zeit des öfteren gezeigt.
Unser Kommandant Jürgen Wegmann wurde von Antenne Bayern zu diesem Thema Interviewt. Der Radiosender Antenne Bayern hat jetzt eine Aktion "Wir bilden eine Rettungsgasse" gestartet. Sie haben Kostenlos, für alle Leute, Aufkleber in allen Lotto-Annahmestellen in Bayern ausgelegt. Diese kann man am Heck seines Fahrzeugs anbringen.

Auch werden immer öfter Rettungskräfte nicht nur an der Arbeit gehindert, sondern auch angegriffen. "Unfassbar" wie ein Kamerad von uns in einem Brief zusammenfasst. Der Münchener Merkur berichtet.


Wir sind IHRE Feuerwehr...

vergessen Sie nicht:

 

wir, die Feuerwehr Zell veranstalten jedes Jahr Funkenfeuer, Dorffest, Maibaumaufstellen und vieles mehr, damit in dem Dorf, indem wir alle wohnen, das wir alle so schätzen, etwas geboten ist.

 

Wir haben wöchentlich eine Übung mit der Jugendfeuerwehr, und alle 3 Wochen eine der aktiven Mannschaft.

 

Ab September haben wir sogar eine Kinderfeuerwehr in Zell.

 

Mit unseren Absperrdiensten, die wir wie alles andere auch ehrenamtlich machen, den Sanitätsdiensten, die sich als durchaus erfolgreich ergeben haben, möchten wir Präsenz zeigen,

und ihnen so vermitteln, dass wir im Notfall 365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche und 24 Stunden,

bei Tag wie bei Nacht, im kältesten, tiefsten Winter und heißestem Sommer

für SIE rund um die Uhr Einsatzbereit sind.

 

Daher bitten wir, aus aktuellem Anlass, ein wenig Respekt gegenüber der Feuerwehr, dem Rettungsdienst und allen sonstigen Hilfsorganisationen zu zeigen.

 

Die Rettungsgasse zu bilden,

das Handy wenn man am Unfall vorbeifährt, eingesteckt zu lassen

Die Rettungskräfte bei der Arbeit nicht durch Gaffen zu behindern,

und keinesfalls beleidigen oder sogar angreifen.

 

Denn wir, sind normale Bürger wie Sie auch und möchten Gesund und Munter aus dem Einsatz zurück zur Familie kommen und unsere Freizeit genießen.

 

Und vergessen Sie nicht, wir brauchen SIE!!!

 

Wir suchen Mitglieder für die aktive Wehr, und die Jugendfeuerwehr. Einfach vorbeikommen, zuschauen und Spaß haben. Übungen mitmachen, Einsätze mitfahren. Und Kameradschaft erleben.

 

Ihre Feuerwehr Zell


Das neue alte Problem...

In unserem Feuerwehrhaus ist es viel zu eng. Wir hoffen, dass das Versprechen des Bürgermeisters und des Marktrates, zur Planung unseres neuen Feuerwehrhauses eingehalten wird, und aktuell wird. Da unser Anhänger genauso groß ist wie unser modernes Fahrzeug, passt es von der länge,

gerade noch so in die Fahrzeughalle. Aufgrund von steigenden Einsatzzahlen und mehr Unwettern sowie Hochwasser, wird für unsere Feuerwehr dringend ein neues Haus sowie Fahrzeug benötigt, um unseren 24h kostenlosen, Freiwilligen Dienst für alle Bürgerinnen und Bürger Sicher gewährleisten zu können.  (mp)


Neu Eingekleidet

Vor kurzem sind große Pakete ans Feuerwehrhaus geliefert worden. Über den Inhalt haben wir uns gefreut: unsere Neu bestellten T-Shirts, Pullover; Softshelljacken und Cappys sind angekommen.
Die Feuerwehr hat dieses Jahr Geld in diese neue Dienstkleidung investiert, da unsere alten in die Jahre gekommen waren.


Großübung

Zusammen mit den Feuerwehren aus Bad Grönenbach, Herbisried, Ittelsburg und Ziegelberg waren wir am Freitag, den 2.6. auf unserer alljährlichen Gemeinschaftsübung. Geübt wurde am Krautheim Sanatorium in Bad Grönenbach. Verletzte Personen wurden aus dem Gebäude gerettet, Lange Schlauchleitungen mittels des Schlauchwagens der FF Bad Grönenbach und unseres Anhängers gelegt, und die Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften geübt. Nach der Übung waren wir eingeladen uns im Feuerwehrhaus der Grönenbacher Kameraden zu stärken.


Spendenaktion

Wir sagen DANKE allen Spendern die uns bei der Aktion "Helfen Sie Helfern" unterstützt haben.

Durch ihre Hilfe konnten

1200 €

für uns eingesammelt werden.

 

Da wir jährlich viele Feste organisieren (Tauziehfest; Maibaumfest, Funkenfest......) außerdem Erwachsenen eine Defibrillator Einweisung geben, Kindern Brandschutzerziehung usw. und wir das neben unserer eigentlichen Aufgabe, bei der wir 365 Tage im Jahr, 24h am Tag Einsatzbereit für Sie sind, brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung, damit wir uns den Technischen Standards anpassen können.


Besichtigung Feuerwehr Memmingen

Im Rahmen unserer Wöchentlichen Gruppenstunde, haben wir, die Jugendfeuerwehr Zell am 30.05.2017 die Feuerwehr Memmingen besichtigt. Zuerst waren wir auf der ganzen Feuerwache unterwegs und schauten uns deren Fahrzeuge und Räumlichkeiten an. Danach gingen wir in den Fitnessraum und in den Atemschutz- Übungsanlage. Die Anlage ist ein Tunnel in dem Atemschutzgeräteträger auf den Einsatz vorbereitet und Ausgebildet werden. Hier gibt es Rauchmaschinen, Herrschen Temperaturen wie im Ernstfall und der Tunnel führt um Ecken, Erhebungen, Senkungen und Stockwerke. Zum Schluss schauten wir uns eine DLK 23/12 (Drehleiter mit Korb) an, und wir durften die Innenstadt von Memmingen aus 30 Metern Höhe anschauen! Vielen Dank an Günther- Gustav Peter, der uns herumgeführt hat! (mp)


Besichtigung THW Memmingen

Am 12.05.2017 waren wir dort: Beim THW in Memmingen.

2 Stunden lang wurden wir durch die Fahrzeughallen der Bundesweiten Einrichtung geführt. Uns wurden Spezialgeräte- und -Fahrzeuge gezeigt, die im Falle einer Katastrophe oder spezieller Einsätze genutzt werden.

Auch hat man einzelne Gerätschaften gezeigt, die wir bei der Feuerwehr nicht kennen, aber irgendwann einmal bestimmt sehen würden. Wir bedanken uns noch einmal rechtherzlich für die Tolle Führung!  (mp) 


Maibaum 2017

Vielen Dank für ihr zahlreiches Erscheinen beim Maibaumaufstellen!

 

Ein großer Dank geht an Familie Schaber, die uns den Baum spendiert haben.

Und natürlich auch allen Helfern und Mitwirkenden.

 


Radfahrer (14 Jahre) zieht sich im Straßenverkehr schwerste Verletzungen zu.

 

Am Donnerstag, 19. Januar, gegen 14:30 Uhr, entdeckt ein Busfahrer auf dem Radweg zwischen Zell und Woringen eine Bewusstlose Person.  Der Busfahrer verhielt sich vorbildlich, stoppte den Bus, leistete Erste Hilfe und setzte den Notruf ab.

WAS hätten SIE getan?

wir informieren Sie zu diesen und vielen anderen wichtigen Themen, die über Leben und Tod entscheiden können in Zukunft über unsere neue Facebook Gruppe Erste-Hilfe-Deutschland!

 

Damit auch SIE sich sicher sind wenn Ihr wissen das nächste mal gefragt sein wird!

 

Mehr Informationen

Link zur Facebook Gruppe



Funkenfeuer 2017

Die Jugendfeuerwehr sowie Feuerwehr Zell bedankt sich für Ihr zahlreiches erscheinen. Wir möchten uns bei allen Helfern und Holzspendern für Ihre großzügigen Spenden bedanken.

Unterstützen Sie uns auch nächstes Jahr wieder, damit wir diese einmalige Tradition weiterführen können!


Generalversammlung

Am Freitag, 13.1.2017 fand unsere alljährliche Generalversammlung statt. Der Vorsitzende, Joachim Friedberger Kommandant Jürgen Wegmann sowie Bürgermeister Bernhard Kerler und unser Kreisbrandmeister Thomas Waibel blickten auf das Jahr 2016 zurück. Alle Übungen, Versammlungen, Ausbildungen und Einsätze wurden erläutert und der Wehr, sowie Vertretern des Gemeinderates und des Feuerwehrausschusses vorgestellt. Die Jugendfeuerwehr bekam Ihre verdienten Medaillen und Auszeichnungen vom Wissenstest. Zwei Feuerwehrmännern wurde der Sanitäter- Titel anerkannt, mit Hoffnung einmal den First Responder aus Bad Grönenbach mitzubesetzen. Außerdem wurden einige treue Mitglieder zu 25 Jahren aktiven Dienst geehrt. Alle blicken positiv in die Zukunft und erwähnten, wie es in Zell weitergeht, in Sachen Feuerwehrhausbau und Fahrzeugbeschaffung. Danach wurden wir von unseren Wirt Bato mit Essen und Getränken versorgt. (mp)


Jugendfeuerwehr Zell on Tour

Am 19.11.16 besuchte die Jugendfeuerwehr Zell die Rettungswache des Bayerischen Roten Kreuzes in Memmingen. Um 14.00 wurden wir pünktlich durch den Bereitschaftsleiter begrüßt, der uns danach erst einmal einiges zum Bayerischen Roten Kreuz erzählte. Danach blickten wir in die Verschiedensten Bereiche des Roten Kreuzes wie z.B. den Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Die Bereitschaft. Außerdem schauten wir uns die verschiedenen Fahrzeuge wie Rettungs- und Krankenwagen, Notarzteinsatzfahrzeuge aber auch das der Hundestaffel und der Bergwacht an. Uns erzählte man außerdem einiges zum Rettungswagen. Die Geräte, die Tragen, das Fahrzeug und die Besatzung. Hier war alles fest geregelt, damit im Notfall alles Reibungslos verlaufen konnte. Wir bedankten uns bei Hans- Dieter Gustav vom Roten Kreuz, der auch ehrenamtlich, wie wir bei der Feuerwehr dort Arbeitete. (mp)


Ferienbetreuung der Feuerwehr Zell

„Helfen und Gutes tun“,mit diesem Motto ging erfolgreich der erste Jugendferientag der Feuerwehr Zell zu Ende. Am Samstag, den 5. November um 9 Uhr am Morgen, trafen sich Kinder und Jugendliche aus ganz Zell am Feuerwehr Gerätehaus. Zuerst wurden Sie durch Kommandant Jürgen Wegmann begrüßt, und kurz darauf mit demThema vertraut gemacht: Es geht um Erste Hilfe. Kurz darauf wurden den Kindern realistische Verletzungen geschminkt, die sie danach gegenseitig unter Beobachtung des Jugendleiters Christian Purr, verbinden sollten. Im Anschluss wurden Spiele gespielt, bei denen das Geschick der Neulinge gefragt war.Außerdem kam ein Team des First Responders aus Bad Grönenbach zu uns. Zuerst erklärte Christoph Block, was die Aufgaben des First Responders sind. Danach zeigte er den Kindern die Gerätschaften, die sie in ihrem Fahrzeug haben, und mit was sie im Einsatz Arbeiten. Danach wurde es Ernst. Jetzt mussten Sie das,was sie den Tag über gelernt hatten in dargestellten Unfallszenarien selber Verbinden, und den Personen helfen. Mithilfe der Jugendfeuerwehr Zell gelang das den Nachwuchs-Feuerwehrlern gut. Als kleine Belohnung und Ansporn zum Helfen, bekam jeder der Teilnehmer ein Erste-Hilfe-Set für Unterwegs. Die Jugendfeuerwehr Zell und die Freiwillige Feuerwehr Zell ziehen ein positives Fazit in Sachen Nachwuchs. (mp)